Trägerschaft

Schritt für Schritt

Katholische Pfarrkirchenstiftung Neureichenau

Dreisesselstraße 14

94089 Neureichenau

Die Trägerschaft besteht aus Herrn Pfarrer Emil Dragula und den Mitgliedern der katholischen Pfarrkirchenstiftung. Diese Vertreter werden von den Pfarrangehörigen gewählt.

Seit dem Kindergartenjahr 2015 haben wir eine Kindergartenverwaltung mit Sitz im Caritasverband Passau. Frau Melanie Graf ist unsere Ansprechpartnerin.

Vorwort unseres früheren Kindergartenträgers Herrn Pfarrer Christian Thiel

Wenn sich für einen jungen Menschen zum ersten Mal die Türe in den Kindergarten (oder die Kinderkrippe) öffnet, geht er einen wichtigen Schritt auf seinem Lebensweg. Vom gewohnten und vertrauten Zuhause geht es erstmals hinein in eine größere Gemeinschaft, der Blick für die Welt beginnt sich aufzutun. Wie vieles gibt es für die noch kleinen Augen zu entdecken, nachdem der große Schritt erst einmal gegangen ist.

In den vergangenen Jahren wurde mit dem Kindergartendorf St. Leonhard eine moderne, attraktive und den hohen Ansprüchen unserer Zeit mehr als genügende Kindertagesstätte geschaffen. Die Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen sind mit großem Engagement und viel Zuneigung für die Kinder da. Das Kindergartendorf ist aber kein Ersatz für eine Familie, sondern eine Bereicherung und manchmal eine gute Unterstützung. Gerade die Erfahrungen der ersten Lebensjahre prägen sich tief in das Wesen eines Menschen ein. Man muss das rechte Maß finden zwischen Nehmen und Geben, Freiheit und Ordnung, Entfaltung und Verpflichtung. Die Erfahrung der Gemeinschaft im Kindergarten ist dabei eine große Hilfe.

Kein Kind wächst „neutral“ heran; es wird geformt durch das Vorbild der Eltern und überhaupt der persönlichen Umgebung. Das Kindergartendorf St. Leonhard wird getragen von der katholischen Pfarrkirchenstiftung. So ist das alltägliche Leben im Kindergarten geprägt von den Werten und Normen des katholischen Glaubens an den einen lebendigen Gott, den uns Jesus Christus zeigt.

Wer später zurückdenkt an die Jahre im Kindergarten, soll sagen können: Es war eine schöne Zeit. Es war gut, dort zu sein!

Es freut mich, dass wir – dank der enormen Bauleistung der politischen Gemeinde und des hohen Einsatzes meines Vorgängers, Msgr. Klaus Hoheisel – einen in jeder Hinsicht attraktiven Kindergarten in unserer Pfarrei haben. Und ich hoffe, dass es gute erste Schritte sind, die Kinder hier auf ihrem Lebensweg gehen.

 

2016thiel_ Christian Thiel, Pfarrer